Sven Skana - Fachanwalt für Verkehrsrecht

Anwalt für Verkehrsrecht in Berlin
und erfahren im Betäubungsmittel Strafrecht
Rechtsanwalt Sven Skana

RA Skana - Betäubungsmittelstrafrecht BerlinSie sind auf der Suche nach einem Fachanwalt für Verkehrsrecht? Gerne beraten wir Sie zu allen Themen des Verkehrsrechtes und Strafrechtes. Bei uns steht der individuelle Umgang mit jedem einzelnen Mandanten im Vordergrund. Wir nehmen uns gern Zeit für Ihr Anliegen und Ihre Wünsche. Unser Handeln ist dabei stets auf Ihren Erfolg bei der Lösung Ihres Rechtsproblems ausgerichtet. Informieren Sie sich bitte ganz unverbindlich darüber, was wir für Sie tun können und lernen Sie in Ruhe die Möglichkeiten kennen, die wir für Ihre Problemlösung bereithalten. Soeben ist man sich noch keiner Schuld bewußt - und plötzlich sieht man sich dem Vorwurf einer angeblichen Unfallflucht, einer fahrlässigen Körperverletzung, oder einer Alkoholfahrt bzw. einer Fahrt unter THC-Einfluss ausgesetzt. Zu allem Übel meldet sich anschließend auch noch die Führerscheinbehörde und kündigt nun zusätzlich den endgültigen Entzug des Führerscheins an! Als Fachanwalt für Verkehrsrecht und Anwalt für Arzthaftungsrecht sowie Anwalt für Strafrecht in Berlin, verfügt unsere Kanzlei über 20 Jahre Erfahrung und steht Ihnen mit hochspezialisierten Experten gerne - bundesweit - bei allen Problemen zur Verfügung.

Probleme sind für uns lediglich "verkleidete" Möglichkeiten - wir helfen Ihnen auch in schwierigen Fällen!

Wir beraten und vertreten Sie gerne bundesweit in allen folgenden Bereichen:

• Betäubungsmittelstrafrecht / BTM-Recht
• Führerscheinentzug
• Führerschein-Neuerteilung ohne MPU & MPU-Vorbereitung mit Erfolgsgarantie - auch in schwierigen Fällen
• Führerscheinrecht / EU- Führerscheinrecht / Polen / Tschechien
• Express-MPU: Sperrfristverkürzung / verkürzte Abstinenznachweise - "Wir machen Führerscheine"
• Verkehrswirtschaftsrecht
• Ordnungswidrigkeiten / Strafverfahren
• Unfall- und Schmerzensgeldrecht
• Arzthaftungsrecht
• Vertrags- und Leasingrecht

» 100 % Beratungsservice - Sollten Sie nicht rechtsschutzversichert sein, so können Sie auch rückwirkend /sofort eine Rechtsschutzversicherung bei Internetanbietern auswählen und abschließen «

» Kosten /zur Beratungs-Anfrage «



Wir sind Experten - unser Leistungsversprechen für Sie:

• Telefonservice täglich von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr - auch am Wochenende

• schildern Sie uns einfach Ihr Anliegen: 030 - 886 81 505
• stets persönlich zuständige Ansprechpartner für Ihre Angelegenheit - keine "online"-Kanzlei
• Bundesweite Vertretung ohne Zusatzkosten
• Anwaltswechsel ohne Zusatzkosten
• garantiert schnellstmögliche Wiedererlangung Ihres beruflich benötigten Führerscheins mit MPU
• MPU - Vorbereitung mit offiziell anerkannten Verkehrspsychologen
• Verkehrsunfall: höchste Schadenzahlungen mit Hilfe eigener Unfallgutachter
• gute Kontakte zu Führerscheinbehörden und Gerichten
• 20 Jahre Berufserfahrung

Betäubungsmittelstrafrecht (BTM) - Drogenstrafrecht

Betäubungsmittelstrafrecht

Das Betäubungsmittelstrafrecht oder Drogenstrafrecht beschäftigt sich mit Strafhandlungen und Delikten in Zusammenhang mit Betäubungsmitteln und Drogen im Rahmen eines eigenen aus dem Allgemeinen Strafrecht ausgegliederten Spezialgesetzes. Es ahndet die Herstellung, den Beitz und den Handel mit Drogen und bestraft diese Delikte je nach Umfang mit Geldstrafen oder Freiheitsentzug. Deshalb sollte man Delikten im Betäubungsmittelstrafrecht immer auf die kompetente Unterstützung eines erfahrenen Rechtsanwaltes zurückgreifen. Als erfahrener Rechtsanwalt und Strafverteidiger im Betäubungsmittelstrafrecht biete ich Ihnen mein umfangreiches Wissen und meineUnterstützung an.

Allgemeines Verkehrsrecht

Das Allgemeine Verkehrsrecht beschäftigt sich im Allgemeinen mit Fehlverhalten im Straßenverkehr. Dabei unterscheidet und ahndet man u.a. folgende Sachverhalte:

Allgemeines Verkehrsrecht

• Bußgeld- und Ordnungswidrigkeitsverfahren
• Fahrverbot, Entzug der Fahrerlaubnis
• Trunkenheits- oder Drogenfahrten
• Gefährdung des Straßenverkehrs
• unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
• Fahren ohne Fahrerlaubnis

Da einige dieser Delikte eine strafrechtliche Relevanz besitzen, raten wir unbedingt anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Bußgeldbescheid

Bußgeldbescheide werden aufgrund verschiedener Delikte versendet. Mit der Bezahlung des im Bußgeldbescheides angemahnten Bußgeldes ist das anhängige Bußgeldverfahren vorläufig abgeschlossen. Doch ist in den meisten Fällen die Frage, ob dieser Bußgeldbescheid auch rechtmäßig ist. Das kann nur der Fachmann sagen. Sollten Sie Zweifel an der Richtigkeit eines Bußgeldbescheides haben oder ihn aus anderen Gründen anzweifeln, setzen sie sich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung. Als erfahrener Fachanwalt für Verhekrsrecht biete ich Ihnen eine kostenlose Prüfung Ihres Bußgeldbescheides:  85 % sind fehlerhaft!

Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (abgekürzt MPU), umgangssprachlich auch Idiotentest genannt, ist zur Beurteilung der Fahreignung im Straßenverkehr gedacht. Sie wird angeordnet, wenn ein Verkehrsteilnehmer aufgrund eines Deliktes des Verkehrsrechtes die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Die gesetzliche Bezeichnung „Begutachtung der Fahreignung“ beschreibt die Aufgabe dieser Untersuchung gut. Dabei kann der Grund für die Anordnung der MPU vielfältig sein. Häufig sind jedoch die Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss oder das Erreichen der Punkte-Grenze der Grund.

Führerscheinentzug

Der Führerscheinentzug kann die Folge eines oder mehrerer Vergehen im Straßenverkehr sein. Mit dem Führerscheinentzug erlischt die Erlaubnis ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Das kann z.B. für Berufskraftfahrer existenzielle Folgen haben. Aber auch nur im normalen privaten Bereich bedeutet ein Führerscheinentzug eine starke Einschränkung. Ich helfe Ihnen bei der Wiedererlangung der Fahrerlaubnis oder einer Sperrfristverkürzung.

Führerschein aktuell

Führerschein

Handynutzung am Steuer: Telefonieren über In-Ohr-Headset ist nicht verbotswidrig!
Rechtstipp vom 21.11.2017
Das OLG Hamm hatte sich im Juli 2015 mit der Frage zu beschäftigen, inwieweit das Benutzen eines sog. "In-Ear-Headsets" während der Fahrt den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit nach § 23 Abs. 1a StVO erfüllt. Insoweit hat es festgestellt, dass der Wortlaut des § 23 Abs. 1a StVO derartige Geräte grundsätzlich nicht erfasst. ...

 

"VW-Abgasskandal": Rechtsschutzversicherer muss Kosten der Rechtsverfolgung decken!
Rechtstipp vom 14.11.2017
Gern sträuben sich Rechtsschutzversicherungen die Rechtsverfolgungskosten des Versicherten zu tragen, wenn es diesem um seine Rechtsdurchsetzung im VW-Abgasskandal geht. Das OLG Düsseldorf hat nun ein Machtwort gesprochen und im September 2017 per Beschluss für Recht befunden, dass Rechtsschutzversicherer ...

Feststellung eines Geschwindigkeitsverstoßes durch Nachfahren nur unter engen Bedingungen!
Rechtstipp vom 06.11.2017
Das OLG Hamm hat per Beschluss im März 2017 erklärt, dass ein Geschwindigkeitsverstoß, welcher durch das Nachfahren von Polizeibeamten festgestellt wurde, nur bei näheren Angaben bezüglich der besonderen Sicht- und Beleuchtungssituation sowie zum Abstand der Fahrzeuge angenommen werden könne. ...

Weiter lesen ...

Unfall- & Schmerzensgeldrecht

Ist man Geschädigter bei einem Unfall, so ist im Unfall- und Schmerzensgeldrecht genau geregelt, wie der schaden zu begleichen ist. Doch ist es nicht selten der Fall, dass sich Geschädigte über das Verhalten von Versicherungen beschweren. So kommt es gerade bei KFZ-Haftpflicht Versicherungen vor, dass der Schaden einseitig gemindert wird. Welche Handhabung Sie gegen ein solches Verhalten einer Versichrung haben, erläutere ich Ihnen gerne und helfe Ihnen Ihr Recht in vollem Umfang zu bekommen.

Ordnungswidrigkeiten und Strafverfahren

Es gibt vollkommen unterschiedliche Ordnungswidrigkeiten, die von den Behörden bestraft werden. Dabei kann es sich z.B. um Geschwindigkeitsverstöße, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Nötigung oder die Nutzung eines Handy am Steuer handeln. So vielfältig die unterschiedlichen Ordnungswidrigkeiten sind, so unterschiedlich kann auch die Strafe ausfallen. Um ein korrektes Strafverfahren zu garantieren und das Strafmaß auf einem Minimum zu halten, vertrete ich gerne Ihre Interessen bei Ordnungswidrigkeiten und Strafverfahren.

Vertrags- und Leasingrecht

Beim Kauf oder Leasing eines PKW tritt das Vertrags- und Leasingrecht in Kraft. Dort wird zum Beispiel Garantie und Gewährleistung geregelt. Auch ein eventueller Rücktritt vom Kaufvertrag und viele andere mögliche Vertragsklauseln haben ihre rechtliche Grundlage dort. Bei Interesse nehme ich Einsicht in Verträge und erläutere Ihnen bestimmte Vertragsklauseln.

Arzthaftungsrecht

Ein Arzt hat aufgrund seiner Tätigkeit im Dienst der Gesundheit eine große Verantwortung gegenüber des Patienten. Besonders im Bereich der Behandlungsaufklärung und -dokumentation sind dem Arzt im Rahmen des Arzthaftungsrechts genaue gesetzliche Regeln gesetzt, um die Haftungsfrage bei eventuell auftretende Behandlungsfehlern eindeutig klären zu können. Ich helfe Ihnen gerne rund um das Thema Gesundheit und Arzthaftung.

Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht Sven Skana wurde 123 mal mit durchschnittlich 4,9 von maximal 5,0 Bewertungspunkten  bei dem neutralen Bewertungsportal von  "anwalt.de"  bewertet:
       

Bewertung vom 15.04.2018 | Unfallflucht

Ich wurde sehr gut beraten und Herr Skana hat sich viel Zeit für meinen Fall genommen. Ich bin ... sehr zufrieden. Mein Problem bezog sich auf einen Verkehrsunfall mit einem LKW mit Unfallflucht. Vielen Dank!
von T. H.

Kommentar des Anwalts:
Vielen Dank für Ihre aufmerksame Bewertung. Wir danken für die freundlichen Gespräche mit Ihnen und freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, Adenauer Platz

 

Bewertung vom 13.04.2018 | Fahrverbot Bußgeldbescheid

das Fahrverbot wegen roter Ampel /Blitzer im Kreisverkehr Berlin /Großer Stern wurde dank hr. Skana aufgehoben - top! von S. R.

Kommentar des Anwalts:
Wir freuen uns mit Ihnen! Ein Bußgeldbescheid / Blitzer mit Bußgeld und Fahrverbot ist ebenso unangenehm, wie ein Führerscheinentzug. Mit freundlichen Grüßen aus 10 707 Berlin, Sven Skana


Bewertung vom 30.03.2018 | Kompetente Hilfe bei Unfallflucht

Ich hatte mit meinem PKW ein Problem nach Verkehrsunfall mit Unfallflucht und einer streikenden Versicherung. Herr Skana hat mich gut beraten und ...Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir verfahren können. Am Ende ist alles gut ausgegangen... Sollten weidere einmal Probleme auf mich zukommen, wende ich mich gerne wieder an sie!
von J. R.
Kommentar des Anwalts:
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Bewertung genommen haben... Wir danken für die freundlichen Gespräche mit Ihnen und freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Gerne stehe ich Ihnen in rechtlichen Problemen rund um das Verkehrsrecht wieder zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen aus 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht

 

Bewertung vom 20.03.2018 | neue Blitzersäule Siegessäule / Berlin - Bußgeldverfahren eingestellt

Besser gehts nicht! Danke.
von D. E.

 

Kommentar des Anwalts:
Wir danken für Ihre Bewertung und freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Gerne stehen wir Ihnen ... wieder zur Verfügung. Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, Adenauer Platz

 

Bewertung vom 20. März 2018 | Abstandsverstoß Autobahn /Bußgeldbescheid


Bekam einen Bußgeldbescheid - angeblich viel zu geringer Abstand auf Autobahn und es drohte Fahrverbot. Herr Skana hat sich viel Zeit genommen und mich kompetent beraten. Unstimmigkeiten führten zum Wegfall des Fahrverbots. Top! Bin beruflich auf den Führerschein angewiesen und habe nun kein Problem mit dem Chef :-)
von D. S.


Kommentar des Anwalts:
Wir freuen uns mit Ihnen! Vielen Dank ... Ein Bußgeldbescheid / Blitzer mit Bußgeld und Fahrverbot ist so unangenehm wie ein Führerscheinentzug. Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, am Adenauer Platz

 

Bewertung vom 03.03.2018 | EU-Führerschein

erfolgreiche Umschreibung eines spanischen Führerscheins in deutsche Fahrerlaubnis

Sehr professionell. Schnell... Und am wichtigsten für mich: sehr erfolgreich. Kann ich rundum weiterempfehlen.
von M. R.


Kommentar des Anwalts:
Vielen Dank für Ihre ... gute Kooperation während der Mandatsbearbeitung. Gerne stehe ich Ihnen ... rund um den EU-Führerschein wieder zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen aus 10 707 Berlin, Sven Skana

 

Bewertung vom 20.02.2018 | Bußgeldbescheid /Geschwindigkeitsübertretung

 

Ich bekam einen Bußgeldbescheid mit Fahrverbot 1 Monat. Die Beratung von Rechtsanwalt Skana war eine super Hilfe - bin sehr gut beraten worden.

 

Kommentar des Anwalts:
Vielen Dank ... erfreulich auch, dass der Bußgeldbescheid weggefallen ist. Wir ... freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Gerne stehen wir in rechtlichen Problemen rund um das Verkehrsrecht wieder zur Verfügung. 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, Adenauer Platz

Bewertung vom 05.02.2018 | Rotlichtverstoß
Sehr professionell. Schnell und am Ende sehr erfolgreich. Kann ich rundum empfehlen.

Bewertung vom 23.01.2018 | Führerscheinentzug
Es drohte Führerscheinentzug nach Fahrt unter Cannabis- Einfluss. Es folgte eine sehr gute Erstberatung - bin voll zufrieden.
von F. H.
Kommentar des Anwalts:
vielen Dank für Ihre aufmerksame Bewertung - wir gehen davon aus, dass sich der Bußgeldbescheid / Fahrverbot und drohender Führerscheinentzug jetzt vermeiden läßt. Gerne stehe ich Ihnen als Anwalt für Verkehrsrecht, sowie Taxischein und P-Schein Probleme wieder zur Verfügung, 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, Adenauer Platz

Bewertung vom 06.01.2018 | Alkoholfahrt
RA Skana war mein erster Ansprechpartner nach Alkoholfahrt mit Führerscheinentzug, hat mich zu Auflagen aufgeklärt und  zur MPU-Vorbereitung beraten etc. ... man fühlt sich bei dem Anwalt mit allen Fragen ums Verkehrsrecht sehr gut aufgehoben. von T. M.

Kommentar des Anwalts:
Wir freuen uns mit Ihnen und die Vermeidung des Führerscheinentzuges... wegen Straßenverkehrsgefährdung. Gerne stehen wir Ihnen bei Bußgeldverfahren, Bußgeldbescheid und Führerscheinentzug zur Verfügung. Grüße aus 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173

Bewertung vom 22.12.2017 | Drogenfahrt
Hatte Ärger wegen angeblichen Fahren unter Einfluss von Cannabis ... polizeiliche Kontrolle. Diesen Fehler mache ich nicht wieder, da es wirklich nur Ärger gab, aus dem ich irgendwie wieder raus kommen musste. Über Empfehlung bin ich zum Glück an RA Skana geraten, der mir ... durch diese Zeit juristisch zur Seite stand. Herr Skana hat mir sehr geholfen und alles ... sehr gut erklärt. Ohne ihn wäre die Sache für mich sicher noch unschöner geendet. Für den juristischen Beistand danke ich sehr und kann ihn nur weiter empfehlen!
von M. H.
Kommentar des Anwalts:
Danke für Ihre aufmerksame Bewertung - erfreulich ist auch, dass der Bußgeldbescheid / Fahrverbot und drohender Führerscheinentzug entfallen sind. Wir freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, Adenauer Platz

Bewertung vom 09.12.2017 | Rechtsgebiet: Verkehrsrecht / Unfallflucht
Laut Zeugen soll ich mich nach einem ... Blechschaden unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Herr Skana deckte auf, dass es sich hier um eine Fehlentscheidung handelte... Dadurch wurden mit sowohl Punkte in Flensburg als auch .. Geldstrafe erspart. Vielen Dank.

Kommentar des Anwalts: ... mit Führerschein ist das Leben schöner! Der Vorwurf Unfallflucht wird hüfig grundlos erhoben. Herzlichen Dank für diese Bewertung - gerne stehen wir Ihnen...  wieder zur Verfügung. 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht,

Bewertung vom 28.11.2017 | Strafzettel für Mietwagen
Strafzettel für Mietwagen, der wohl den Vermieter betraf, der den Wagen bis früh hatte. Polizei hatte zwar keine Beweise, was dazu führte das die Situation finanziell eskalierte. Herr Skana hat mir aus dem Dilemma geholfen. Allein ist man ja völlig machtlos.

Kommentar des Anwalts:
Wir freuen uns mit Ihnen über den Erfolg! Gerne stehe ich Ihnen als Anwalt für Verkehrsrecht wieder zur Verfügung. Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173, 10 707 Berlin

Bewertung vom 17.11.2017
Spanischer Bußgeldbescheid über 90.- Euro Strafe

Aus Spanien ... Bußgeldbescheid über anfänglich 90.- Euro ... angeblich in einer Fußgängerzone gefahren. Dann kam die förmliche Zustellung durch den Polizeipräsidenten - ohne Bild. Dank Herr Skana wurde das Verfahren jetzt eingestellt, da kein Beweis.

Bewertung vom 8.11.2017
Unfall mit Taxi /Personenschaden
Ich bin sehr zufrieden ... leider gibst nur 5 Sterne ;-) Sehr nettes Gespräch und Beratung. .. in Kürze eingestellt!
Vielen Dank Herr Skana
Empfehlenswert an alle meine Taxi-Kollegen

Kommentar  des Anwalts:
Vielen Dank! ... für Taxifahrer ist jeder gelöschte Punkt im Verkehrszentralregister VZR wichtig! 10 707 Berlin, Sven Skana, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Kurfürstendamm 173

Weitere Bewertungen auf Anwalt.de ...

RA Sven Skana
Anschrift
Johlige, Skana & Partner
Kurfürstendamm 173 /
Adenauer-Platz
10707 Berlin [Karte]

Kontakt
Tel.: 030/886 815 05
Fax: 030/886 815 06
E-Mail: kontakt@thc-btm-anwalt.de
Bürozeiten
Montag bis Freitag
9.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
Copyright
© 2012 by RA Sven Skana, Berlin.
All rights reserved.
Intern
[Login]
RA Sven Skana - anwalt.de


RA Sven Skana - Xing.de